Hotline und Beratung
0 61 02 - 60 18
Lieferung frei Haus

Kontakt

Rufen Sie uns an:
+49 (0) 61 02 - 60 18
Nutzen Sie unseren:
Über eine Schublade oder einen Einwurfschlitz kann man Schlüssel, Geldumschläge oder andere Wertsachen in den Tresor einwerfen. Neben der Verwendung des Wortes Deposittresor findet man auch häufig die Bezeichnungen Einwurftresor, Nachttresor oder Schubladentresor. Diese bezeichnen den Verwendungszweck oder die Technik, mit der der Wertgegenstand dem Tresor „überreicht“ wird. In jedem Fall verhindern technische Funktionen, dass man als Unbefugter Zugriff über den Einwurfschlitz oder die Schublade erhält und sich des Inhalts bemächtigen kann.

Einsatz der Deposittresore in der Praxis

In der Praxis werden diese Tresore eingesetzt, um Wertgegenstände oder Geld in Form von Geldbomben oder Geldumschlägen aufzunehmen und sicher zu verwahren, bis die Deposittresore von der befugten Person geleert werden. Auch bei Carsharing-Unternehmen oder bei Autovermietungen findet man diese Einwurftresore oft, um die Schlüsselannahme oder Schlüsselabgabe zu realisieren. So ist der Autoschlüssel in jedem Fall gesichert und Unbefugten können nicht darauf zugreifen.

Sicherheitsklassen

Wir bieten Ihnen die Tresore in unterschiedlichen Sicherheitsklassen. Hier die Möglichkeiten:

  • Widerstandgrad D-I
  • Widerstandgrad D-II
  • Widerstandgrad D-III
  • Bauartähnlich  Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 Ausg. Mai 95 und S1 nach Euro-Norm PN-EN 14450
  • Bauartähnlich  Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 Ausg. Mai 95 und S2 nach Euro-Norm PN-EN 14450