Höchste Sicherheit, Flexibilität und Komfort bieten elektronischen Tresorschlösser.

Elektronisches Zahlenkombinationsschloss (ELO)

Das elektronische Zahlenkombinationsschloss bietet sehr viele Vorteile, insbesondere durch die einfache und leichte Bedienung. Diese ist durch die Eingabe eines Codes möglich. Mit der Eingabe des Codes ist der Tresor sehr leicht zu öffnen. Ein Zahlenkombinationsschloss ist auch unter dem Begriff „geistiger Verschluss“ bekannt. Das bedeutet, dass dieses Schloss keinen Schlüssel besitzt, der sicher aufbewahrt werden muss und eventuell sogar verloren gehen kann. Eine Zahlenkombination ist dagegen sehr schnell und problemlos zu ändern. Dieser Fall tritt in der Regel ein, wenn die Zahlenkombination bekannt wurde oder jemand keinen Zugriff mehr auf den Tresor haben soll. Im Handel sind die unterschiedlichsten Varianten, der elektronischen selbstschließenden Zahlenschlösser erhältlich.

Unterschiedliche Varianten der elektronischen Zahlenschlösser

Damit ist gemeint, dass der Tresorgriff umgelegt wird und der Tresor somit sicher verschlossen ist. Dafür bieten sich zwei verschiedene Möglichkeiten an. Zum einen sind die Swingbolt Schlösser dafür zu nutzen und zum anderen stehen die Motorschlösser dafür zur Verfügung. Diese sind mit einem sogenannten Riegeldruckkontaktschalter ausgestattet, der das Schloss automatisch verschließt, wenn der Tresorgriff umgelegt worden ist. Mit dieser Funktion ist zu hundert Prozent sichergestellt, dass der Tresor auch immer verschlossen ist. Das wichtige Vier-Augen-Prinzip ist damit sehr leicht umsetzen, was so viel bedeutet, dass in diesem Fall zwei Codes in das Schloss eingegeben werden müssen, um den Tresor öffnen zu können. Bei den extrem hochwertigen Schlössern steht zudem eine Protokollfunktion zur Verfügung, mit der jederzeit nachvollzogen werden kann, wer als letztes den Tresor geöffnet hat. Ein weiterer Vorteil ist, dass auch die Manipulationen jederzeit protokolliert werden. Ferner sind die Zeitfunktionen, die programmiert werden können, sehr vorteilhaft. Diese beinhalten diverse wichtige Eigenschaften, wie zum Beispiel Sperrzeiten oder auch Öffnungsverzögerungen.

Die Nachteile der elektronischen Zahlenschlösser

Die elektronischen Schlösser sind in den meisten Fällen teurer, als die mechanischen Tresor-Schlösser und die Batterien sind im besten Fall einmal im Jahr zu erneuern. Bei den Tresoren besteht aber der Vorteil, dass sie eine Notbestromung besitzen, so dass sich die Schlösser problemlos auch mit leeren Batterien öffnen lassen. Sie sind aber nicht ganz so zuverlässig, wie die mechanischen Zahlenschlösser.